9. Januar 2017

Trauer um letztes Gründungsmitglied

Im Alter von 104 Jahren ist Dr. Martha Krause-Lang verstorben. Sie gehörte zu den Gründungspersönlichkeiten der Ackermann-Gemeinde, ohne selbst Sudetendeutsche zu sein.

Dr. Martha Krause-Lang

Sie stammte aus einer alteingesessenen Familie in Oberammergau, machte Abitur in München und studierte in Bonn, Wien und Freiburg Volkswirtschaft und Caritaswissenschaften. Sie lernte Dr. Willi Krause kennen, der in Böhmen einer der profiliertesten Vertreter des Bundes „Staffelstein“ war. 1939 heirateten sie. 1944 fiel Willi als Soldat. Kurz vor Kriegsende floh sie mit ihrem Sohn von Gablonz zurück nach Oberammergau. 1946 wurde sie Flüchtlingsreferentin beim Bayerischen Staatskommissar für das Flüchtlingswesen. Über diese Zeit schreibt sie selbst: „So war es mir selbstverständlich, bei der Gründung der Ackermann-Gemeinde in München mitzuwirken, denn durch die Verbindung mit Willi Krause hatte ich mich mit dem Schicksal der Sudetendeutschen zu identifizieren begonnen. Ich half [...] bei den ersten Formulierungen der Grundordnung der Ackermann-Gemeinde mit Pater Paulus und Hans Schütz. Mit anderen Frauen begannen wir eine Arbeitsgemeinschaft der Frauen auf den Weg zu bringen, die vor allen Dingen Ermutigung für den Selbsthilfewillen der Flüchtlingsfrauen bringen sollte.“

Martha Krause hat nachhaltig die konkrete sozialpolitische Ausrichtung der frühen Ackermann-Gemeinde bestimmt. Sie wurde die „Mutter des Sozialwerks“ und dessen prägende Vorsitzende (1952-59). In vielfältiger Weise hat sie später als Direktorin der Münchner Katholischen Frauenschule und als Dozentin für Sozialarbeit gewirkt. Auf vielen Gebieten war sie auch ehrenamtlich engagiert. Die Ackermann-Gemeinde ehrte sie 1988 mit dem Hans-Schütz-Preis, der Freistaat Bayern ehrte sie mit dem Bayerischen Verdienstorden.

Im Jubiläumsjahr „70 Jahre Ackermann-Gemeinde“ ist mit Martha Krause die letzte Mitbegründerin unserer Gemeinschaft gestorben. Am 21. Dezember nahmen Angehörige und Freude sowie Vertreter der Ackermann-Gemeinde mit einer Auferstehungsfeier in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Oberammergau von ihr Abschied und trugen sie zu Grabe.

Dr. Raimund Paleczek


 


Diese Seite ist hier zu Hause: http://kopie.ackermann-gemeinde.de/index.php?id=11&L=2/\\\\\\\">&tx_ttnews[tt_news]=787&cHash=56f0cfc833b6455b239924a2caf1cae4